DE EN
hero image

Einführung in Agiles Arbeiten

Jetzt Agilität einfach kennenlernen!

Agilität in aller Kürze

Was ist das? Agiles Arbeiten bedeutet Schnelligkeit und Flexibilität. Diese werden zu wichtigen Wettbewerbsfaktoren in der gesamten Wirtschaft und sind besonders im Innovationsmanagement gefragt. Der Prozess ist nicht linear, wie beim Wasserfallmodell, sondern folgt einer Schleife: Ein Team leitet aus Kundenbedürfnissen Konzepte ab und entwickelt Prototypen, die getestet werden, bevor auf anderem Wege viel Zeit oder Geld investiert wird. Auf diese Weise werden kundenorientierte Entscheidungen schneller, kostengünstiger und marktgerechter getroffen.

Dauer? 1–2 Tage oder in einer kurzweiligen Keynote von 1,5 Stunden

Remote? Ja! Scrum Workshops und Events wie Retros können online von einer professionellen digitalen Moderation gut durchgeführt werden.

Für wie viele? bis zu 20 Teilnehmende; im Workshop/Keynote können es mehr sein

Warum und was ist das Ziel? Sie lernen die wichtigsten agilen Arbeitsmethoden und Hintergründe kennen und bekommen eine Vielzahl an Tools wie Scrum und Kanban vorgestellt, die Ihnen helfen, agil zu arbeiten.

Inspirierend und hilfreich

„Toller Workshop! Karla Schlaepfer hat uns in wenig Zeit unsere Herausforderungen in einer digitalisierten Arbeitswelt (be)greifbar gemacht. Besonders inspirierend und hilfreich waren die von Ihnen gestalteten Anregung zum agilen Arbeiten. Sie hat alle gleichermaßen aktiv begeistern können.“

Frau Bibiana Kemner, Vizepräsidentin für Wirtschafts- und Personalverwaltung, Hochschule Niederrhein

Give it a tryEinführung in Agiles Arbeiten

 

In meinen Workshops und Seminaren holen Sie in kürzester Zeit das Maximale für sich raus. Basierend auf meiner langjährigen Berufserfahrung, wissenschaftlichen Erkenntnissen und meinem Coaching-Know how habe ich das Beste herausgepickt, um Ihnen im Berufsleben den größten Mehrwert aus Agilität zu stiften. Sie profitieren von wertvollem Input in kleinen Portionen und viel Interaktion. Learning By Doing ist mein Motto.

1–2 Tages Inhaus Workshop, je nach Inhalt und Wunsch

Der Workshop ist ein Einstieg in einen Kompetenzaufbau im Bereich der Agilität und behandelt eine Auswahl der folgenden Themen und Methoden:

  • Was bedeutet Agilität? Was ist VUKA? Wann macht Agilität Sinn?
  • Wofür ist Agilität in deinem Unternehmen wichtig?
  • Überblick der wichtigsten agilen Methoden, agiles Mindset und Tools, zum Beispiel:
    • Customer Journeys. Touch Points der Kunden besser verstehen.
    • Personas: Wer ist mein Kunde? Fokussierung auf das Menschliche.
    • Prototyping und MVPs (Lean Start-up). Geschäftsideen greifbar und testbar machen.
    • Scrum Framework. Rollen, Artefakten, Events und Prozess.
    • Kanban: Visualisertes Arbeiten. Zusammenarbeit den Flow planen.
    • Agile Business Project Canvas. Werkzeug für die agile Projektplanung.
    • Agile Achtsmkeit, Agile Spiele u.a.Liberating Structures

Im Workshop erfahren Sie alles, was Sie über die VUKA-Welt wissen müssen, wo die Agilitätsbewegung ihren Ursprung fand und warum Agilität heute wichtig ist. Das interaktive Training lebt von der Einsatzbereitschaft der Teilnehmer. Es beinhaltet neben der Bearbeitung von Praxisfällen eine Mischung aus Vortrag, Diskussion und individueller Reflexion sowie Gruppenarbeiten.

Beispiele der Teilnehmer werden dabei einbezogen.

Sind Sie an einem agilen Workshop oder an einem Scrum-Training interessiert? Vereinbaren Sie eine kostenlose Beratung hier.

Anfrage Agilität

One last thingNützliche Hintergrundinformationen: Systemisches Denken

Althergebrachte Strategien stoßen in der VUKA-Welt sehr deutlich an ihre Grenzen. Agile Mindsets hingegen, Kanban, Scrum, Agiles Coaching und Agile Leadership können wichtige Beiträge leisten, um die neuen Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen.

Das Hinterfragen oder sogar das Aufgeben der bisherigen Praxis stellt hohe Anforderungen an Management und Mitarbeitende. Denn solche Veränderungsprozesse müssen parallel zu den laufenden Arbeitsprozessen, quasi „in einer Operation am offenen Herzen“, bewältigt werden.

Warum sind systemische Konzepte und Kompetenzen besonders bei der Einführung agilen Arbeitens und agiler Organisationsstrukturen so wichtig?

Systemisches Denken und systemische Modelle stellen einen hilfreichen Rahmen dar, das Denken und Handeln von Menschen besser zu verstehen. Systemische Werkzeuge, wie z.B. systemisch-lösungsorientierte Fragetechniken, erleichtern es, ein besseres Verständnis für die individuellen „Wirklichkeiten“ aller Beteiligten zu erarbeiten und potenzielle Widerstände aufzunehmen, um so als Coach passgenaue Unterstützungsmöglichkeiten anzubieten.

Auch Gesamtorganisationen mit ihren differenzierten Strukturen, Prozessen und Mindsets können aus der Systemischen Perspektive besser analysiert und verstanden werden. Die Systemische Perspektive kann auch das Auffinden von Ansatzpunkten und von Erfolgsfaktoren für (agile) Veränderungsprozesse wesentlich unterstützen.

Dies gilt umso mehr als die Begleitung von Menschen in Organisationen im Rahmen (agiler) Veränderungsprozesse eine sehr anspruchsvolle Aufgabe ist, für die es keine Patentrezepte gibt. Der Mensch steht immer im Mittelpunkt unserer Betrachtung. Nur wenn es gelingt, die betroffenen Menschen „abzuholen und zu gewinnen“, können nachhaltige Veränderungen und Transformationen auf persönlicher, auf Team-, Abteilungs- und Unternehmensebene möglich gemacht werden.

Gern erstelle ich ein unverbindliches Angebot für einen firmeninternen agilen Training oder für Projekt Begleitung mit Scrum. Vereinbaren Sie ein kostenloses Gespräch!

Let’s talk